05.08.2011

"Hereinspaziert"

Wien (APA-ZukunftWissen) - Fliegen verbindet Orte rund um die Welt. Bei Hereinspaziert wird das Flugzeug auch als Mittel zur Erforschung der Sprachenvielfalt im eigenen Klassenzimmer genutzt.

Im Rahmen eines dreiwöchigen Projekts können Lehrer ein dazu passendes museumspädagogisches Angebot nutzen. Insgesamt acht Wiener Volksschulklassen haben die Möglichkeit, am Projekt teilzunehmen.

 

   Dabei dreht sich alles um die Themen Fliegen, Mehrsprachigkeit und Museumskompetenz, informiert das Technische Museum in einer Aussendung. Im Paket inkludiert sind demnach begleitetende Workshops in der Klasse und im Museum, ein Projektkoffer mit umfangreichen Sprachmaterialien in Deutsch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und Türkisch sowie Experimente zum Thema Fliegen.

 

   Als Höhepunkt des projektorientierten Unterrichtes gestaltet die Klasse eine eigene kleine Ausstellung in der Schule. Im Rahmen einer Abschlussveranstaltung werden Teile der Klassenausstellung auch im Technischen Museum präsentiert.

 

   Dritt- und Viertklässler können mitmachen

 

   Bewerben können sich Lehrer von dritten und vierten Volksschulklassen aus Wien, eine Jury wird anhand der Bewerbungsbögen eine Auswahl treffen. Annahmeschluss ist der 15. September 2011. Die Lehrer werden in der Kalenderwoche 38 über die Entscheidung der Jury verständigt.

 

   Hereinspaziert entstand den Angaben zufolge Anfang 2010 mit dem Ziel, ein Museumsangebot für Volksschulen zu entwickeln, das sprachliche Vielfalt positiv erlebbar macht und darüber hinaus interkulturelles Lernen sowie Museumskompetenz fördert. Seit Jahren ist es uns ein Anliegen, ein Haus ohne Schranken zu sein. Mit 'Hereinspaziert' werden Sprachbarrieren abgebaut und neue Zugänge zum Museum als außerschulischer Lernort geschaffen, betont Museumsdirektorin Gabriele Zuna-Kratky in der Aussendung.

 

   Das Pilotprojekt wurde im Rahmen der Initiative Kulturvermittlung mit Schulen in Bundesmuseen 2010 vom Bildungsministerium gefördert und von KulturKontakt Austria beratend begleitet.

 

   Service: Einsendeadresse: Technisches Museum Wien, Hereinspaziert, Mariahilferstraße 212, 1140 Wien. Weitere Informationen gibt es beim Technischen Museum Wien, Tel. 0664/837 2035, E-Mail: hereinspaziert@tmw.at, www.technischesmuseum.at