19.05.2011

HighHeels@HighEnd

Kreativwettbewerb zum Thema "Frauen in der Technik"

 

   Wien (APA-ZukunftWissen) - Viele Mädchen, die sehr gut in Mathematik, Physik oder in Chemie sind, kommen bisher noch zu selten auf die Idee, ihr Talent einzusetzen und einen Beruf in dieser Richtung einzuschlagen. Deshalb ruft der Verein TechWomen mit seinem Wettbewerb "HighHeels@HighEnd" Oberstufenschüler zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit Frauen in technischen Berufen auf.

 

   Der Verein will einer Aussendung zufolge in Wort und/oder Bild (Zeichnung, Grafik, Video) kreative Antworten auf drei Fragen

erhalten: Technik braucht Frauen, warum? Was trägt die Frau zur Technik der Zukunft bei? Wann wären technische Berufe cool für Frauen? Mitmachen können Mädchen und Burschen im Alter von 14 bis 18 Jahren. Einsendungen sind bis zum 31. Juli 2011 möglich, den Siegern winken Sachpreise, informiert der Veranstalter.

 

   Preisverleihung bei Herbstkongress in Wien

 

   Aus den eingereichten Beiträgen wählt eine Jury die besten drei pro Kategorie aus. Sie werden im Rahmen des zweitägigen Kongresses "TechWomen", der von 12. bis 13. Oktober 2011 in Wien stattfindet, ausgezeichnet. "Es hat sich in den letzten Jahren etwas bewegt, aber noch nicht genug! Das wollen wir ändern. Wir wollen mit 'HighHeels@HighEnd' das Thema auf ein Podium heben, zur Diskussion und Vernetzung anregen", so die Gründerin und Präsidentin von TechWomen, Maria Rauch-Kallat, zum Status Quo.

 

   TechWomen wurde gegründet, um Mädchen und Frauen für technische Berufe zu interessieren sowie ihre Anzahl und Situation in der Technik zu verbessern. Unterstützt wird der Verein unter anderem vom Wissenschaftsministerium (BMWF), der TU Graz sowie dem Austrian Institute of Technology (AIT).

 

   Service: HighHeels@HighEnd, Einsendeschluss: 31.07.2011. Nähere Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter www.techwomen.at.