08.11.2011

E-Teaching als Schwerpunkt bei Interpädagogica

Wien (APA) - Interaktive Tafeln, LED-Touchscreens und multimediale Motivations-Tools im Klassenzimmer: Bei der 33. Interpädagogica vom 10. bis 12. November in der Messe Wien stellen digitale Medien neben u.a. Kleinkindpädagogik, Musik sowie Ernährung und Bewegung einen aktuellen Fokus dar. Die Bildungsfachmesse ist mit knapp 270 Ausstellern nach Angaben des Veranstalters Reed Exhibitions so groß wie noch nie und will Pädagogen, Eltern und Interessierte einen Überblick über Trends, didaktische Methoden und Lehrmaterialien von der Vorschule bis zur Erwachsenenbildung geben.

 

   Neben Vorträgen und Workshops zu Unterrichtsmethoden und Hilfestellungen wird auch die geplante teilzentrale Matura zum Thema gemacht. Dazu erläutern Vertreter des Bundesinstituts für Bildungsforschung (BIFIE) den aktuellen Stand des Konzepts der neuen Reifeprüfung für AHS und BHS in Deutsch und Mathematik und stellt Korrekturkriterien vor. Sämtliche Vorträge werden Pädagogen vom Unterrichtsministerium als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

 

   Service: Details online unter

http://www.interpaedagogica.at/programm abrufbar. Die Messe kann am Donnerstag und Freitag von 9 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 17 Uhr besucht werden. Eine Tageskarte kostet 10 Euro, das Online-Ticket 6,50 Euro.