18.12.2012

HTL bildet Wirtschaftsingenieure mit Fußballambitionen aus

Graz (APA) - Die HTL-Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur, während der die sportlichen Ambitionen der Schülerinnen und Schüler nicht zu kurz kommen - das bietet die steirische HTL BULME Graz Gösting im nächsten Schuljahr an: In der "Fußballklasse" sind neben den gewöhnlichen zwei Wochenstunden Sport zusätzlich dreimal Fußballtraining-Einheiten vorgesehen, schilderte Direktorin Ingrid Toplak bei der Präsentation des Projektes.

 

   Kooperationspartner in dem für den HTL-Bereich österreichweit einzigartigen Ausbildungsweg ist das Jugendausbildungszentrum JAZ Graz-Umgebung Süd. Der Verein, der sich die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen im Fußballsport zum Ziel gesetzt hat, ohne selbst eine Kampfmannschaft zu stellen, stellt die Trainer zur Verfügung.

 

   Sport und Bildung vereinbar

 

   "Wenn die Zeit von schulischer Seite nicht mehr vorhanden ist, ist es bei fußballbegeisterten Jugendlichen mit dem Kicken bald aus", so Franz Meierhofer, sportlicher Leiter des JAZ seine Motivation, das ungewöhnliche Ausbildungsprojekt zu unterstützen.

Ziel sei es, "Fußballbegeisterten die Möglichkeit einer qualitativ hochwertigen Ausbildung mit dem Ausüben ihres liebsten Hobbys zu bieten", hielt Direktorin Tlapak fest. Die Ausbildungsdauer von fünf Jahren bleibt gleich.

 

   Trainiert wird direkt vor Ort am Rasenplatz und den Turnsälen der BULME. Eine speziell abgestimmt Stundenplangestaltung mache es möglich, das die Trainings zweimal in der Woche an Vormittagen und einmal nachmittags stattfinden, der Freitagnachmittag bleibe unterrichtsfrei, "damit die Teilnahme an Turnieren oder Meisterschaftsspielen möglich ist", so die Direktorin. Weiters werde vierzehntägig ein Mentaltraining stattfinden. Der Kostenbeitrag für die Trainings betrage 35 Euro monatlich.

 

   Aufnahmevoraussetzung seien die gewöhnlichen Reihungskriterien für die HTL sowie die Mitgliedschaft in einem Fußballverein.

"Mädchen und Burschen sind gleichermaßen erwünscht", so Tlapak.

Aufgenommen werden 24 Schülerinnen und Schüler. Für Schüler, die nur die Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen absolvieren wollen, seht eine Parallelklasse ohne verpflichtenden Ballwechsel offen.

 

   Service: Informationen zur HTL-Ausbildung samt Fußballtraining online unter http://www.bulme.at abrufbar.