19.04.2013

Joanneum Research bringt Photonik ins Kindermuseum

Graz (APA) - Der Einsatz des "Werkzeuges Licht" zur energieeffizienten Beleuchtung, Signal- und Datenübertragung, Sensorik und Materialbearbeitung ist ein Forschungsschwerpunkt der steirischen Forschungsgesellschaft Joanneum Research (JR). Die Geheimnisse hinter der Photonik - der Technologie, die Licht nutzbar macht - können Kinder in Workshops im Grazer Kindermuseum "Frida Fred" gemeinsam mit den JR-Lichtexperten entdecken. Für Lehrer gibt es kostenlose Fortbildungstage, teilte die Forschungsgesellschaft mit.

 

   Photonik macht die Eigenschaften des Lichts nutzbar. Eingesetzt wird sie in praktisch allen Bereichen des Lebens: LEDs und OLEDs zur Beleuchtung, Displays von Computern und Handys, CDs, DVDs und Blu-rays, für optische Analyseverfahren in der medizinischen Diagnostik, als Solarzellen und nicht zuletzt in der optischen Datenübertragung. Im Rahmen des "Samstag um Zwei"-Workshops des Grazer Kindermuseums "Frida Fred" können die jungen Museumsbesucher in der laufenden Saison gemeinsam mit Experten von Joanneum Research Experimente mit LEDs, Laser oder Farbfiltern durchführen. Für die ganz Kleinen wurde ein Büchlein zu den Themen Leuchtdioden, Lichtqualität und Energieeffizienz aufgelegt. Es wird Kindergärten und Volksschulen kostenlos zur Verfügung gestellt. An zwei Tagen finden darüber hinaus spezielle Workshops für Lehrer statt. Dabei führen JR-Mitarbeiter mit dem sogenannten "Photonik-Explorer-Koffer" Experimente vor, die sie in den Unterricht übernehmen können.

 

   "Kindern eine Idee über die Arbeit und den Alltag eines Forschers zu geben, ist uns ein wichtiges Anliegen", so JR-Geschäftsführer Wolfgang Pribyl. Im Herbst hat JR bereits am Flughafen Thalerhof eine Koje eingerichtet, die jungen und erwachsenen Fluggästen die Zeit bis zum Abflug mit Infos aus der Welt der Wissenschaft verkürzen soll: Ein speziell für Kinder ab sechs Jahren entwickeltes iPad macht auf Wissenswertes aus den Bereichen Biomedizin, Energie, Ressourcen oder Informationstechnologien aufmerksam. Die Kooperation mit dem Grazer Kindermuseum sei "eine weitere Initiative, der Gesellschaft und den Kindern, das wichtige Thema Forschung näher zu bringen", betonte Pribyl.

 

   Service: Die Workshops finden im Juni und Oktober statt.

Anmeldungen erbeten. Online-Infos unter http://www.fridaundfred.at bzw. http://www.joanneum.at.